Veranstaltungskalender 2017 der Gemeinde Lindenberg

JANUARVERANSTALTUNGAUSRICHTER
06.01.Kartenvorverkauf für Prunksitzungen RathausCarneval-Club LCC
07.01.Sternsingeraktion 
14.01.Jubiläumsfeier "50 Jahre LCC Lindenberg" Carneval-Club LCC
22.01., 10 UhrNeujahrsempfang TurnhalleGemeinde
28.01., 19.33 Uhr1. PrunksitzungCarneval-Club LCC
FEBRUAR  
04.02., 19.33 Uhr2. PrunksitzungCarneval-Club LCC
19.02., 14.33 UhrKinderprunksitzungCarneval-Club LCC
28.02., 14 UhrKinderfaschingTurnverein TVL
MÄRZ  
03.03., 17 UhrWeltgebetstag der Frauen Kath. Kirche 
05.03., 15 UhrJahreshauptversammlungObst- u. Gartenbauverein 
 1. Fastensonntag Fastenessen 
08.03.    6 Uhr1. Frühschicht in der Fastenzeit 
10.03., 20 UhrJahreshauptversammlungCarneval-Club LCC
17.03., 20 UhrJahreshauptversammlungTurnverein TVL 
18.03., 20 UhrJahreshauptversammlungGesangverein MGV
19.03., 10 UhrTischtennis-Dorfmeisterschaft TurnhalleTurnverein TVL
22.03.,   6 Uhr2. Frühschicht in der Fastenzeit 
26.03., 13.30 UhrSommertagsumzug und Schulfest Schulhof 
APRIL  
05.04.,   6 Uhr3. Frühschicht in der Fastenzeit  
25.04., 19 UhrAbendgebet in der Cyriakuskapelle 
30.04., 11.30 UhrMaifest und MaibaumstellenDorfjugend, Freiw. Feuerwehr
MAI  
07.05., 10 UhrWandertagTurnverein TVL 
30.05., 19 UhrAbendgebet in der Cyriakuskapelle  
JUNI  
03.06., 17.30 Uhr Pfingstsingen Gesangverein MGV
10.06., 17 UhrSommerfest SPD Ortsverein 
11.06., 10 Uhr Sportfest Turnverein TVL 
15.06.Fronleichnam  
24.06.,   9 UhrSpeyer, Priesterweihe von Diakon Thomas Ott  
24.06., 17 UhrParkfest  
27.06., 19 UhrAbendgebet in der Cyriakuskapelle  
JULI  
25.07., 19 Uhr Abendgebet in der Cyriakuskapelle  
AUGUST  
06.08.,   8 UhrCyriakus-Wallfahrt  
25.-28.08.Kerwe  
29.08., 19 Uhr Abendgebet in der Cyriakuskapelle 
SEPTEMBER  
24.09., 10 Uhr Tischtennisvereinsmeisterschaft Turnverein TVL 
26.09., 19 Uhr Letztes Abendgebet in der Cyriakuskapelle  
30.09., 14.30 UhrSeniorennachmittag Gemeinde 
OKTOBER   
03.10., 10 Uhr Wandertag Turnverein TVL 
NOVEMBER  
01.11., 17 Uhr Allerheiligen "Singen auf den Friedhöfen  
11.11., 11.11 UhrRathauserstürmung Carneval-Club 
13.11., 17.30 UhrSt. Martinsumzug  
19.11., 10.30 UhrGroßes Gebet - Volkstrauertag, Feier am EhrenmalGesangverein MGV 
DEZEMBER   
02.12. Weihnachtsfeier Carneval-Club LCC 
03.12., 14.30 Uhr Ökum. Adventsfeier der Frauenbünde  
06.12.,   6 Uhr 1. Frühschicht im Advent 
09.-10.12. Weihnachtsmarkt 
10.12., 15.30 UhrWeihnachtskonzert Kath. Kirche Gesangverein MGV 
13.12.,   6 Uhr2. Frühschicht im Advent  
16.12., 13.30 UhrWeihnachtsfeier für KinderTV Lindenberg
16.12., 19.30 UhrWeihnachtsfeier für ErwachseneTV Lindenberg
31.12., 19 UhrSilvesterfeierDorfjugend 

  

Veranstaltungen im Rückblick:

"Pfälzer Obstsortenschau" des Gartenbau- und Verschönerungsvereins am 07.10.2012 

Sein 80-jähriges Jubiläum im Jahr 2012 nahm der Gartenbau- und Verschönerungsverein zum Anlaß, Lindenberg und seinen Bürgern eine eindrucksvolle "Pfälzer Obstsortenschau" zu bieten, bei der in den Räumen der Grundschule gut über 500 Apfel- und Birnensorten präsentiert wurden. Neben bekannten Obstsorten bot die Ausstellung überwiegend seltene Apfel- und Birnensorten dar, die, vor allem durch ertragreichere Spezies und Züchtungen ihrer Art in Bedrängnis geraten, heute nur noch ein Nischendasein fristen und in Anbetracht hinter sich liegender besserer Zeiten als "historische Obstsorten" zu bezeichnen wären.

Jede dieser Obstsorten weist ihre besondere Eigenheiten auf, was insbesondere hinsichtlich des charakteristischen Aromas gilt, das jede Obstfrucht individuell ausbildet. So liefern die über 1500 Apfelsorten, die es in Deutschland gibt, eine überaus große Aromenvielfalt, welche allein schon einen guten Grund ergibt, daß Obstbauern und Gärtner mit Sinn für diese natürliche Vielfalt, sich auch diesen "historischen Obstsorten" zuwenden, sie aufziehen, hegen und pflegen, und so auch der Nachwelt erhalten.

Bei der Vorbereitung zu dieser Ausstellung wurde auch eine topographische Bestandsaufnahme der in der Verbandsgemeinde Lambrecht vorkommenden Obstbaumsorten vorgenommen. Dabei wurde auch eine bisher unbekannte Apfelsorte wieder entdeckt, mit markant kräftig roter Farbe und gelblichem Fruchtfleisch. Nach ihrem Fundort am Bahndamm bei Lindenberg wurde die Apfelsorte auf den Namen "Schöner von Lindenberg" getauft. Bei der "Pfälzer Obstsortenschau" des Gartenbau- und Verschönerungsvereins gab es nicht nur Früchte dieser wieder gefundenden Apfelsorte zu sehen, sondern es konnten auch Schößlinge davon zur Aufzucht im eigenen Garten erworben werden.

  

Neben "Welschisner", "Weinling bzw. Weißapfel", "Christkindler" oder "Quittenapfel" und vielen Sorten mehr, wurde auch die wieder entdeckte Apfelsorte "Schöner von Lindenberg" (rechtes Bild) bei der Obstsortenschau des Lindenberger Gartenbau- und Verschönerungsvereins präsentiert (dessen 'Schönheitsflecken' garantieren beste Bioqualiät!)

 

7. "Lambrecht-Classic" in Lindenberg am 3. Juli 2011 

Im Veranstaltungskalender von 2011 konnte diese Veranstaltung leider nicht berücksichtigt werden, weil bei dessen Erstellung der Termin für diese Veranstaltung noch nicht vorlag. Aber warum sollte diese Oldtimer-Schau mit Ausfahrt auch im Lindenberger Veranstaltungskalender überhaupt vorgemerkt werden, wenn sie dem Namen nach eine Lambrechter Veranstaltung ist wie auch von einem Lambrechter Verein, dem Motorsport-Club Lambrecht, ausgerichtet wird?

Nun, es gibt gute Gründe in ihr auch eine Lindenberger Veranstaltung zu sehen, wenn ihr Ablauf zeitlich und örtlich zum großen Teil in Lindenberg vonstatten geht, mit der Zusammenkunft der teilnehmenden Oldtimer-Freunde beim Multifunktions-Sportfeld im Zentrum Lindenbergs, um dort ihre blitz-blank-geputzten und chromeglänzenden Veteranen erstmals dem Publikum zu präsentieren und nach stärkendem Frühstück dann zur Ausfahrt zu starten und nach der Rückkehr von dieser in Lindenberg, mit Siegerehrung und gemütlichem Beisammensein, den Tag ausklingen zu lassen. So betrachtet, würde "Lindenberg-Classic" für diese Veranstaltung gewiss auch zutreffen.

  

Die Blicke auf sich ziehend: "Chevrolet Six" (links) und "Goggomobil Coupé TS 250" (rechts)

Unter den rund 90 altedlen Karossen dieser Veranstaltung waren auch diesmal wieder einige Stars darunter, so man überhaupt aus den erlesenen Vetretern alter Automobil-Nostalgie, überwiegend auf vier, aber auch auf drei und zwei Rädern, den ein oder anderen besonders hervorheben möchte. Als ältestes Schmuckstück schön anzusehen war jedenfalls ein Chevrolet Six Baujahr 1929 (Bild oben links). Bewunderung verdiente auch das älteste Zweirad, Marke "Wanderer K 2" Baujahr 1937. Nicht minder sehenswert waren andere historische Automobile wie Goggomobil Coupé TS 250 Baujahr 1965 (Bild oben rechts), Ferrari 308 GTSi, DKW 1000S (Baujahr 1962) oder die französische "Gangster-Limousine" Citroèn 11BL (Baujahr 1956). So war diese Veranstaltung in Lindenberg auch diesmals wieder ein echter Hingucker, wie dies auch die nachfolgenden Bilder dokumentieren:

Ursprünglich als motorisierter Rollstuhl eines Behinderten konzipiert, stellt dieses kuriose feuerrote Dreirad wohl den Urtyp der heutigen "Trikes" dar

Von 1913 bis 1957 gebaut wurde der "Citroèn 11BL", der bei französischen Gangstern sehr beliebt war (das linke Modell stammt aus dem Jahr 1956) 

Aufstellen zum Start auf den Rundkurs mit mehreren Prüfungen mit den historischen Zweirädern an der Spitze

Nachtrag: Auch 2012 fand der Auftakt wie Abschluß zur "Lambrecht Classic" wie gewohnt in Lindenberg statt, während 2013 der Veranstalter erstmals Lambrecht hierfür vorzog.

 

30 Jahre Parkfest am 26. Juni 2010

Glanzlichter im wahrsten Sinne des Wortes setzte 2010 wieder das Parkfest mit seinem abendlichen Höhepunkt, der "Illumination der 1000 Lichter" über dem gesamten Parkgelände. Wieder viele Besucher lockte dieser farbige Augenschmauß, der nur alle zwei Jahre (siehe unten) geboten wird.

Das stimmungsvolle Dorffest wurde nach der Anlage des Parks südlich der Grundschule ins Leben gerufen, als am 7. Juni 1980 mit dem ersten Parkfest der neue Park eingeweiht wurde. Mit seiner Neuauflage 2010 blickte das Fest somit auf sein 30-jähriges Bestehen. Das Jubiläums-Parkfest wurde auch diesmal  von der Interessengemeinschaft der Lindenberger Vereine und der Gemeinde-verwaltung gemeinsam ausgerichtet. Für die musikalische Unterhaltung sorgte in gewohnt stimmungs-voller Manier das "Duo Fairplay" und für das leibliche Wohl abwechselnd die Lindenberger Vereine. Somit herrschte im Festzelt bei der Grundschule beste Stimmung bis tief in die Nacht hinein.

Impressionen vom stimmungsvollen Parkfest 2010:

Nachtrag: mit dem folgenden Parkfest 2012 wurde erstmals die zentrale Feier im Festzelt aufgehoben und durch ein neues dezentrales Konzept ersetzt, bei dem sich mehrere Fest- und Feierhotspots über das gesamte Parkgelände verteilen. Ein weiteres Novum ist, daß mit dem Parkfest im Jahr 2013 erstmals auch die jährliche Festfolge angestrebt wurde.

    

Das 80-jährige Jubiläum der katholischen Pfarrkirche 2009

Ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender 2009 der Gemeinde Lindenberg stellte sicherlich die Feier des 80-jährigen Jubiläums der katholischen Pfarrkirche St. Maria Immaculata dar. Ihr prägnanter Bau steht im Zentrum des Dorfes und zieht dort die Blicke auf sich.

Die katholische Pfarrkirche St. Maria Immaculata im Ortszentrum von Lindenberg

Die Lindenberger Chronik (S. 104) führt dazu aus: "In Gemeinschaftsarbeit des ganzen Dorfes wurde die Kirche erbaut. Die Männer brachen die roten Sandsteine im Steinbruch und die Frauen trugen sie auf dem Kopfe ins Tal." Und im folgenden Absatz weiter: "1929 war das Gotteshaus vollendet. Ein geschnitzter Flügelaltar schmückt den Innenraum. 1951 wurde durch Sammlungen des Kirchenchores eine Orgel für die Summe von DM 22.000,- angeschafft. Die Lindenberger haben keine Opfer gescheut, um zu einer eigenen Kirche zu kommen."

Der von der in Lambrecht alteingesessenen Baufirma Braun in Sandstein aufgeführte Kirchenbau steht unter Denkmalschutz. Nach der Denkmaltopographie des Kreises Bad Dürkheim (S. 344) wurde er 1928/29 im Süden der Ortslage nach dem Entwurf des Architekten Kreuzberg aus Neustadt errichtet. Die Baubeschreibung schildert ihn als schlichten Saalbau in gotisierenden Heimatstilformen mit ortsbildprägendem, von einem Steilhelm bekrönten Frontturm. Die Außenfassade in Sandstein-mauerwerk. Im Inneren mit gestufter Flachdecke und darin der eingezogene, halbrund geschlossene Chor gewölbt. Von der Ausstattung aus der Erbauungszeit hebt die Baubeschreibung das hölzerne Triptychon*) des Hauptaltars mit Szenen aus dem Marienleben, die Seitenaltäre mit Reliefs der Muttergottes und einer Herz-Jesu-Darstellung hervor. Desweiteren die farbigen Glasfenster im Chor von Glasmaler Roeder, gewidmet dem "Schmerzhaften Rosenkranz", die nach zeitweiligem Ausbau 1991 wiederhergestellt wurden. Ebenso die Orgel auf ihrer steinernen Empore, 1951 von den Gebrüdern Späth aus Ennetach erbaut.

Die Ausrichtung des Kirchenbaus von Süd nach Nord entspricht übrigens nicht der mittelalterlichen Regel, wonach der den Leib Christi nachempfindende sakrale Bau in Ost-West-Richtung gelegt werden mußte, mit der das Haupt Christi symbolisierenden runden Apsis bzw. dem Chor nach Osten, um so Jerusalem zugewandt zu sein. Hiernach hätte die Lindenberger Pfarrkirche um etwa 90° im Urzeigersinn gedreht werden müssen. Entweder war diese mittelalterliche Regel zum Zeitpunkt ihrer Errichtung nicht oder nicht mehr bekannt oder standen Zweckmäßigkeitsgründe oder sonstige zwingende Vorgaben einer Beachtung dieser Regel entgegen. Beim ältesten Lindenberger Kirchenbau, der Cyriakus-Kapelle, wurde diese Regel jedenfalls eingehalten und vielleicht war dies auch der Grund, warum diese nicht an einem anderen ursprünglich dafür vorgesehenen Ort errichtet werden konnte, wie uns eine -->Sage überliefert.     

*) Triptychon (gr.), geschnitzter oder gemalter dreiflügeliger Altaraufsatz;

  

Die 600-Jahrfeier Lindenbergs im Jahr 1998

Ein absoluter Glanzpunkt in der jüngeren Vergangenheit Lindenbergs war ganz gewiß die 600-Jahrfeier des Dorfes im Jahr 1998. Es wurde aus diesem Anlaß eigens eine Dorfchronik "LINDENBERG Pfalz - Eine Sammlung" verfaßt und herausgegeben und diesem Jubelereignis auch ein angemessener festlicher Rahmen gegeben. Selbstverständlich gehörte auch ein prachtvoller und origineller Umzug durch das Dorf dazu, dem insbesondere die nachfolgende Retrospektive gewidmet ist.

Wappen und Chronik von Lindenberg

 

INFO - INFO - INFO - INFO - INFO - INFO - INFO - INFO - INFO

 Die Chronik von Lindenberg ist in der Bäckerei im Rathaus (bei der katholischen Kirche) zum Preis von € 25,- zu erwerben! 

   

Festumzug "600 Jahre Lindenberg"

 

 

* * *